News

Das neue Parkhaus kommt! Gut für Vetter. Gut für Ravensburg.

Große Freude bei Vetter: Der Ravensburger Gemeinderat hat dem Bau eines großen Parkhauses am Standort Schützenstraße zugestimmt. Jetzt ist der Weg frei für einen wichtigen Baustein unseres Mobilitätskonzepts.

Pendeln und Parken: Das neue Vetter-Parkhaus in Ravensburg

Mehr als 2.000 Menschen arbeiten aktuell an unserem Standort Schützenstraße in Ravensburg – und es sollen noch mehr werden. Damit sie alle entspannt und sicher zur Arbeit kommen können, verfolgen wir seit Jahren ein ganzheitliches Mobilitätskonzept und setzen dabei verstärkt auf nachhaltige Verkehrsmittel. Doch gerade der öffentliche Personennahverkehr funktioniert oft nur begrenzt als Alternative, gerade für unsere Mitarbeitenden im Schichtdienst. Zugleich gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Kritik an der Parkplatzsituation, sowohl seitens der Anwohnenden als auch unserer Mitarbeitenden. 

Wir hören zu! Und versuchen deshalb konsequent, auch die Rahmenbedingungen für all jene Mitarbeitenden zu verbessern, die mit dem Auto zur Arbeit kommen. Der Gemeinderat Ravensburg hat uns nun grünes Licht gegeben für einen echten Meilenstein: Am Montag, dem 11. Dezember 2023, hat er unserem Antrag zum Bau eines eigenen Parkhauses in der Eywiesenstraße zugestimmt.

©Schwäbische Zeitung

Mit dem neuen Parkhaus verbessert Vetter massiv das Parkplatzangebot an diesem Standort. Und das schon sehr bald: Bereits im Frühjahr 2024 werden wir mit den Erd- und Tiefbauarbeiten beginnen – je nach Planung, Fortschritt und externen Genehmigungsprozessen können dann vermutlich ab Anfang 2026 die Schranken hochfahren. Das Parkhaus wird voraussichtlich Platz für mehr als 1.000 Fahrzeuge bieten!

Natürlich passt auch das neue Parkhaus zum Anspruch Vetters, möglichst nachhaltig, ökologisch und im Einklang mit der Umgebung zu handeln: Auf dem Dach werden Solaranlagen angebracht und die Wände sollen begrünt werden. Zudem wird es innerhalb des Parkhauses E-Ladesäulen geben, sodass Mitarbeitende ihre Elektroautos hier komfortabel aufladen können. 

Vom neuen Parkhaus profitieren zum einen alle Vetter-Mitarbeitenden, zum anderen aber auch ganz Ravensburg. Denn es wird die Parkraumsituation in der Nordstadt verbessern, Anwohnende und die direkte Nachbarschaft entlasten und die Verkehrssituation insgesamt beruhigen. Über unser Vorhaben können sich auch all jene freuen, die am Wochenende die Ravensburger Towerstars anfeuern oder ein Konzert in der Oberschwabenhalle besuchen möchten: An Wochenenden werden wir das Parkhaus voraussichtlich auch der Öffentlichkeit zugänglich machen können – bis auf ein, zwei Geschosse, die Vetter-Schichtarbeitenden vorbehalten bleiben. So wird das neue Parkhaus ein wichtiges Projekt für unser Mobilitätskonzept, eine großartige Neuerung für alle Mitarbeitenden – und ein echter Meilenstein für Vetter und Ravensburg.