Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten („Daten“). Eine Verarbeitung Ihrer Daten geschieht ausschließlich im rechtlich zulässigen Umfang und unter Beachtung der einschlägigen Gesetze. Verweise auf gesetzliche Vorschriften beziehen sich auf die Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), sowie das Bundesdatenschutzgesetz („BDSG“).

Soweit bestimmte Verarbeitungen nachstehend nicht aufgeführt sind, erfüllen wir unsere gesetzlichen Informationspflichten gesondert. Beachten Sie auch unsere

1. Verantwortliche Stelle

Sofern im Folgenden nicht anders gekennzeichnet, sind für die Verarbeitung Ihrer Daten folgende Gesellschaften von Vetter („Vetter“) verantwortlich im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DSGVO:

Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG, Schützenstraße 87, 88212 Ravensburg.

Vetter Pharma International GmbH, Eywiesenstraße 5, 88212 Ravensburg.

Vetter Development Services Austria GmbH, Römergrund 6,6830 Rankweil.

Alle vorgenannten Gesellschaften („Vetter-Gesellschaft“) unterliegen denselben internen Datenschutzrichtlinien zur Einhaltung aller anwendbaren Datenschutzgesetze und können, je nach Zusammenhang, entweder einzeln oder gemeinsam verantwortlich sein. Sie können sich bei sämtlichen Anliegen zum Datenschutz an jede der genannten Gesellschaften richten. Ihr Anliegen wird dann weitergeleitet.

Den Datenschutzbeauftragten von Vetter erreichen Sie unter:

RISCREEN GmbH
Hauptplatz 37
85276 Pfaffenhofen
E-Mail: dataprotection@vetter-pharma.de

 

Inhalt

  1. Verantwortliche Stelle
  2. Besuch unserer Webseiten
  3. Kommunikation mit Vetter
  4. Marketingkommunikation von Vetter
  5. Bewerbungsverfahren bei Vetter
  6. Veranstaltungen von Vetter
  7. Videokonferenzen von Vetter
  8. Empfänger Ihrer Daten
  9. Übermittlung in Drittländer
  10. Rechte der betroffenen Personen
  11. Nutzung der SalesViewer®-Technologie

2. Besuch unserer Webseiten

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Ihrem Besuch der von Vetter betriebenen Webseiten ist die im Impressum der Webseite genannte Vetter-Gesellschaft.

(1) Webserver-Protokolle

Beim Aufruf unserer Webseiten übermittelt der Browser Ihres Endgerätes automatisch folgende Daten, die wir in unseren Webserver-Protokollen erheben und verarbeiten:

Art der Daten: Verbindungsdaten (IP-Adresse um letzte 2 Stellen gekürzt, aufgerufene URL sowie vorhergehende URL (Referrer), Datum und Uhrzeit des Aufrufes, Name und Größe der angefragten Daten), Gerätedaten (Betriebssystemumgebung, Browsertyp und Konfiguration).

Zwecke der Verarbeitung: Ermöglichung der Kommunikation unserer Server mit Ihrem Endgerät. Gewährleistung der Sicherheit und Integrität unserer IT-Systeme. Verbesserung des Angebotes unserer Webseiten. Fehlerbehebung.

Rechtsgrundlage: Wahrung unseres berechtigten Interesses am Betrieb unserer Webseite (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Speicherdauer: Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Erreichung des jeweiligen Zwecks sowie zur Erfüllung unserer rechtlichen Pflichten erforderlich ist. Die Webserver-Protokolle werden nach 7 Tagen automatisch gelöscht oder anonymisiert, sofern nicht eine längere Speicherung in Einzelfällen erforderlich ist (z. B. bei Angriffen auf die Systemsicherheit).

Empfänger: IT-Dienstleister, mit denen wir Verträge zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben.

Freiwilligkeit: Ohne die Bereitstellung der Daten ist eine Nutzung unserer Webseiten nicht möglich.

(2) Cookies und andere Technologien

Wir setzen Cookies und andere Technologien ein. Einzelheiten hierzu finden Sie in unserer Cookie-Erklärung. Dort können Sie die Nutzung von Cookies steuern und einstellen, welche Cookes und Technologien Sie verwenden möchten. Darüber hinaus können Sie in Ihrem Browser einstellen, ob Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass manche Bereiche unserer Sites möglicherweise nicht richtig funktionieren, wenn Sie Cookies ablehnen.

(3) Soziale Netzwerke

Wir unterhalten Präsenzen in unterschiedlichen sozialen Netzwerken und Plattformen („Soziales Netzwerk“). Wir gelten hierbei rechtlich mit dem jeweiligen Anbieter als gemeinsame Verantwortliche.

Im Zusammenhang mit dem Besuch Sozialer Netzwerke erhebt und verarbeitet der Anbieter Ihre Daten, um Ihnen die Nutzung des Sozialen Netzwerkes zu ermöglichen und um die in den Datenschutzerklärungen der Anbieter genannten Zwecke zu erfüllen. Wegen der Einzelheiten hierzu und zu Ihren Rechten, verweisen wir im Folgenden auf die Angaben der jeweiligen Anbieter.

Durch uns findet eine Datenverarbeitung darüber hinaus nur in sehr begrenztem Umfang statt, wie nachfolgend unter Art der Daten beschrieben. Vetter unterhält Präsenzen in den folgenden Sozialen Netzwerken:

Facebook. Der Anbieter von Facebook ist Facebook Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, D2 Dublin, Ireland („Facebook“). Die Datenschutzrichtlinie von Facebook finden Sie hier.

Facebook erhebt und verwendet von Ihnen bereitgestellte Daten, um uns Analysedienste (sog. "Seiten-Insights") den bereitzustellen, sodass wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit den einzelnen Seiten und den damit verbundenen Inhalten zu interagieren. Unsere Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung (Joint Controller Addendum) finden Sie hier.

Instagram. Der Anbieter von Instagram ist Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA Die Datenschutzrichtlinie von Instagram finden Sie hier.

YouTube. Anbieter von YouTube ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier.

LinkedIn. Anbieter von LinkedIn ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier.

LinkedIn erhebt und verwendet von Ihnen bereitgestellte Daten, um uns Analysedienste (sog. "Seiten-Insights") den bereitzustellen, sodass wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit den einzelnen Seiten und den damit verbundenen Inhalten zu interagieren. Unsere Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung (Joint Controller Addendum) finden Sie hier finden.

Xing. Anbieter von Xing ist die XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland ("XING"). Die Datenschutzerklärung von Xing finden sie hier.

Twitter. Anbieter von Twitter ist Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Fransisco, CA 94103, USA. Die Datenschutzrichtlinie finden Sie hier.

Art der Daten: Von den Sozialen Netzwerken bereitgestellte aggregierte „Insights-Daten“, die keine Rückschlüsse auf einzelne Personen zulassen. Schreiben Sie uns Nachrichten oder Beiträge, verarbeiten wir die von Ihnen in der Nachricht oder dem Beitrag angegebenen Daten und Inhalte, wie z.B. Ihren Vor- und Nachnamen.

Zwecke der Verarbeitung: Bearbeitung Ihrer Nachrichten und Beiträge. Kommunikation mit Ihnen und der Öffentlichkeit. Bedarfsgerechte Gestaltung und fortlaufende Optimierung unserer Webseiten und Angebote.

Rechtsgrundlage: Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Bearbeitung von Anfragen und Kommunikation mit Ihnen und der Öffentlichkeit (Art. 6 Abs. 2 lit. f) DSGVO).

Speicherdauer: Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Erreichung des jeweiligen Zwecks sowie zur Erfüllung unserer rechtlichen Pflichten erforderlich ist. Nachrichten und Beiträge, die Sie uns geschrieben haben, löschen wir nur für den Fall, dass diese einen Inhalt haben, der gegen die Nutzungsbedingungen des Sozialen Netzwerkes oder Gesetze verstößt. Sie haben in der Regel darüber hinaus die Möglichkeit, den Beitrag selbst zu löschen. Wir löschen Beiträge und Kommentare in regelmäßigen Abständen, soweit keine Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Empfänger: IT-Dienstleister, welche wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.

Freiwilligkeit: Die Bereitstellung von Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir mit Ihnen nicht interagieren.

3. Kommunikation mit Vetter

Wir ermöglichen Ihnen die Kommunikation mit uns auf allen Kanälen (Telefon, E-Mail, Fax, Post, Kontaktformulare, etc.). Für die Verarbeitung verantwortlich ist dabei die Vetter-Gesellschaft verantwortlich, an die Sie Ihre Nachricht schicken beziehungsweise die Vetter-Gesellschaft, die im Impressum der jeweiligen Webseite genannt ist.

Art der Daten: Angaben, die Sie in der Kommunikation machen („Inhaltsdaten“), Vor- und Nachname, Anschrift, Position, Telefonnummer, E-Mail-Adresse („Kontaktdaten“) und unter Umständen IP-Adresse und Zeitpunkt der Anfrage („Verbindungsdaten“).

Zwecke der Verarbeitung: Bearbeitung Ihres Anliegens.

Rechtsgrundlage: Ist Ihr Anliegen auf den Abschluss eines Vertrages oder die Erfüllung eines Vertrages gerichtet ist Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO Rechtsgrundlage. In allen anderen Fällen ist die Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Bearbeitung Ihres Anliegens die Rechtsgrundlage (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Speicherdauer: Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Erreichung des jeweiligen Zwecks sowie zur Erfüllung unserer rechtlichen Pflichten erforderlich ist. Die Daten werden in der Regel nach zehn Jahren gelöscht.

Empfänger: IT-Dienstleister, welche wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.

Freiwilligkeit: Die Bereitstellung von Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir mit Ihnen nicht kommunizieren.

4. Marketingkommunikation von Vetter

Wir versenden Newsletter und sonstige Nachrichten. Darin informieren wir über uns und unsere Aktivitäten und laden Sie gegebenenfalls zu Veranstaltungen ein. Verantwortlicher ist die Vetter-Gesellschaft, die im Newsletter angegeben ist.

Art der Daten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Firma („Kontaktdaten“), Tracking-Informationen, wie z.B IP-Adresse, Browser, Betriebssystem, Zeitpunkt indem der Newsletter geöffnet wurde („Metadaten“) und Nachweise darüber, wann Sie sich für den Newsletter registriert haben.

Zwecke der Verarbeitung: Versand der Marketingkommunikation, Messung des Erfolges und der Reichweite der Marketingkommunikation auf aggregierter Ebene und der Nachweis, dass der Versand des Newsletters rechtmäßig erfolgt.

Rechtsgrundlage: Sofern Sie ein Geschäftskontakt von Vetter oder ein Ansprechpartner eines Geschäftskontaktes von Vetter sind, ist Rechtsgrundlage die Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Kommunikation mit Ihnen einschließlich der Information über unsere Angebote (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). In allen anderen Fällen ist Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Speicherdauer: Ihre Daten werden nur so lange verarbeitet, wie dies für die Erreichung des jeweiligen Zwecks sowie zur Erfüllung unserer rechtlichen Pflichten erforderlich ist. In der Regel löschen oder anonymisieren wir Ihre Daten, wenn Sie die Einwilligung widerrufen oder sich vom Newsletter abmelden oder dem Empfang widersprechen.

Empfänger: IT-Dienstleister, welche wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.

5. Bewerbungsverfahren bei Vetter

Verantwortlicher für die Verarbeitung von Bewerbungsunterlagen, die Sie uns übersenden, ist die Vetter-Gesellschaft, die das Bewerbungsverfahren mit Ihnen durchführt.

Art der Daten: Anrede, Vor- und Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer („Kontaktdaten“), Angaben in den Bewerbungsunterlagen („Inhaltsangaben“) einschließlich solcher Daten, die unter die besonderen Arten personenbezogener Daten im Sinne des Art. 9. DSGVO fallen, wie etwa eine Schwerbehinderteneigenschaft oder Gleichstellung („Gesundheitsdaten“).

Zweck der Verarbeitung: Bewerberauswahl und Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Rechtsgrundalge: Rechtsgrundlage ist § 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO und Art. 88 DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung freiwilliger Angaben im Rahmen der Bewerbung ist § 26 Abs. 2 BDSG in Verbindung mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO und Art. 88 DSGVO.

Speicherdauer: Ihre Bewerberdaten werden vier Monate nach Ende des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht oder anonymisiert. Haben Sie Interesse auch an anderen Stellen bekundet o, bleiben Ihre Daten für bis zu 12 Monate nach dem letzten Stellenangebot oder der letzten Interessenbekundung gespeichert.

Empfänger: Die Daten werden innerhalb von Vetter an die zuständigen Vetter-Gesellschaften und entscheidungstragenden Mitarbeiter weitergeleitet. Weitere Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind außerdem IT-Dienstleister, die wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.

Freiwilligkeit: Die Angabe Ihrer Daten ist zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich.

6. Veranstaltungen von Vetter

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Veranstaltungen ist die Vetter-Gesellschaft, die die Veranstaltung durchführt.

Art der Daten: Vor- und Nachname, Anschrift, Firma, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Firma, Position, Titel („Kontaktdaten“). Bild-und Tonaufzeichnungen der Veranstaltung, auf denen Sie oder Ihre Begleiter erkennbar sind („Dokumentation“).

Zweck der Verarbeitung: Kontaktdaten werden zu Zwecken Organisation, Durchführung und Nachbereitung (z.B. Feedback, weitere Einladungen) verarbeitet. Die Dokumentation erfolgt zu Zwecken der Presse und Öffentlichkeitsarbeit.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung der Kontaktdaten ist erforderlich zur Durchführung der Veranstaltung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) einschließlich der Erfüllung unserer steuer- und handelsrechtlichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit c) DSGVO) und zur Wahrung unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO) an der effizienten Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung.  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Dokumentation ist unser berechtigtes Interesse an der Dokumentation der von uns durchgeführten Veranstaltung zu Zwecken der Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (Art.6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Wir gehen davon aus, dass Ihre Interessen hierbei ausreichend berücksichtigt werden, da Sie im Vorfeld der Veranstaltung hierüber informiert werden.

Speicherdauer: Bild- und Tonaufnahmen werden in der Regel nicht gelöscht. Alle sonstigen Daten werden gelöscht, wenn die Veranstaltung abgeschlossen und eine weitere Speicherung der Daten zur Sicherung von Beweismitteln nicht mehr erforderlich ist. Dies ist in der Regel nach 10 Jahren der Fall.

Empfänger: IT-Dienstleister, die wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen. Bild- und Tonaufnahmen können durch uns in gedruckter und digitaler Form weltweit unentgeltlich verwendet werden. Empfänger können zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Journalisten, Medienunternehmen, Presse- und Fotoagenturen sowie Soziale Netzwerke sein.

Freiwilligkeit: Die Angabe der Kontaktdaten ist verpflichtend. Ohne Angabe dieser Daten ist eine Teilnahme an Veranstaltungen nicht möglich. Die Bereitstellung Dokumentation, auf der Sie erkennbar sind, ist nicht verpflichtend. Wenn Sie keine Bild- oder Tonaufnahmen wünschen, teilen Sie dies bitte unseren Mitarbeitern oder Beauftragten am Veranstaltungsort mit.

7. Videokonferenzen von Vetter

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Videokonferenzen, Workshops und ähnlichen Webmeetings ist die Vetter-Gesellschaft, von der die Videokonferenz organisiert wird.

Art der Daten: Vor- und Nachname, Unternehmen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer („Kontaktdaten“), IP-Adresse, Angaben zu Titel und Zeit der Videokonferenz, Geräte- und Hardwareinformationen, Zeitstempel („Metadaten“). Videobild, sowie Sprach- und Texteingaben, einschließlich von Aufzeichnungen von Videobild, Ton und Texteingaben („Dokumentation“).

Zweck der Verarbeitung: Einladung und Durchführung der Videokonferenz nebst Vor- und Nachbereitung. Eine Aufzeichnung der Videokonferenz erfolgt, um sie einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, wobei Ihnen der genaue Zweck zu Beginn der Videoaufzeichnung mitgeteilt wird.

Rechtsgrundlage: Kontaktdaten und Metadaten werden verarbeitet, zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Durchführung der Videokonferenz (Artikel. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Rechtsgrundlage für die Aufzeichnung des Events ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für mögliche Datenverarbeitungen in Drittländern beim Einsatz von Microsoft Teams ist Ihre Einwilligung gem. Art.6 Abs.1 lit. a) iVm Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Trotz ergriffener Sicherheitsmaßnahmen in Form von Standardvertragsklauseln mit ergänzenden Sicherheitszugeständnissen ist es möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine effektive Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich.

Speicherdauer: Die Daten werden grundsätzlich dann gelöscht, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können.

Empfänger: Wir verwenden für die Durchführung der Videokonferenzen Software-Lösungen, bei denen Daten über die Server von Drittanbietern verarbeitet werden. Wir setzen insbesondere „Microsoft Teams“, einen Service der Microsoft Corporation mit Sitz in Redmont, USA ein. Die Datenschutzerklärung von Microsoft finden sie hier: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Freiwilligkeit: Die Bereitstellung von Kontaktdaten und Metadaten ist verpflichtend. Ohne diese Daten kann die Videokonferenz nicht stattfinden. Die Bereitstellung von Aufzeichnungen ist in der Regel nicht verpflichtend. Sie werden über dem Umstand, dass die Videokonferenz aufgezeichnet wird, vorab informiert. Sie können die Kamera oder das Mikrofon Ihres Endgerätes jederzeit selbst über die Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

8. Empfänger Ihrer Daten

Wir können Ihre Daten zweckgebunden an Dritte weitergeben, wenn dies zur Durchführung oder Erfüllung der oben genannten Zwecke notwendig ist. Dies betrifft insbesondere die Weitergabe an andere Vetter-Gesellschaften. Darüber hinaus können Ihre Daten in Einzelfällen, z. B. im Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten, an spezialisierte Dienstleister (etwa Beratungen und Rechtsanwaltskanzleien) sowie, sofern gesetzlich oder auf gerichtliche oder behördliche Anordnung hin, an Behörden oder andere Dritte weitergegeben werden.

Wir setzen zudem verschiedene Dienstleister ein, die Ihre Daten in unserem Auftrag und nach unserer Weisung im Rahmen einer sog. Auftragsverarbeitung (Artikel 28 DSGVO) verarbeiten. Dabei handelt es sich insbesondere um technische Dienstleister, die für uns IT-technische Wartungs- und Servicedienstleistungen durchführen sowie Anbieter von Cloud-Diensten oder Vertreter, die uns bei der Abwicklung geschäftlicher Transaktionen behilflich sind, etwa durch Bereitstellung von Kundenservices, Versand von Marketinginformationen über unsere Produkte, Dienstleistungen und Angebote.

9. Übermittlung in Drittländer

Zur Erfüllung der in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke können Ihre Daten in Länder innerhalb und außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums übermittelt werden, insbesondere in die Schweiz und in die USA.

Für einige dieser Länder ist ein angemessenes Datenschutzniveau durch einen Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission festgestellt. Bei Ländern, für die ein solcher Angemessenheitsbeschluss nicht besteht, stellen wir die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus durch die Vereinbarung geeigneter Garantien, insbesondere EU-Standardvertragsklauseln nach Art. 46 DSGVO sicher, die bei Bedarf mit zusätzlichen Maßnahmen, ergänzt werden. Weitere Informationen zu den Garantien erhalten Sie auf der Website der EU-Kommission.

Im Zusammenhang mit der Verwendung unseres Angebotes an Sozialen Netzwerken und bei der Verwendung von Cookies und anderen Technologien gemäß unserer Cookie-Richtlinie kommt es zur Übermittlung von Daten an Drittanbieter in Drittländer außerhalb des EWR, die Nutzungsprofile bilden und Ihre Daten mit Daten von anderen Webseiten anreichern können. Indem Sie die Angebote Nutzen und entsprechende Cookies akzeptieren, stimmen Sie jederzeit widerruflich diesen Datenübermittlungen zu. Diese Zustimmung umfasst auch Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR wie in den USA (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO), wo das hohe europäische Datenschutzniveau nicht besteht, so dass die Daten dem Zugriff durch Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken unterliegen können, gegen die weder wirksame Rechtsbehelfe noch Betroffenenrechte mit Aussicht auf Erfolg durchsetzbar sein können. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie der Cookie-Richtlinie.

10. Rechte der betroffenen Personen

Von der Verarbeitung betroffene Personen haben nach der DSGVO folgende Rechte:

(1) Recht auf Auskunft. Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie in Erfahrung bringen, welche Daten wir über Sie gespeichert haben.

(2) Recht auf Berichtigung. Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie unrichtige Daten bei uns korrigieren lassen. Dies trifft z.B. auf alte Adressdaten zu.

(3) Recht auf Löschung. Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie Daten, die wir über Sie speichern oder verarbeiten, löschen lassen

(4) Recht auf Einschränkung. Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns einschränken lassen.

(5) Widerrufsrecht bei erteilter Einwilligung. Haben Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos widerrufen. Sofern nicht anders ausgeführt, ist dies insbesondere durch eine formlose E-Mail an den Verantwortlichen möglich. Bitte beachten Sie, dass im Falle der Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen in bspw. Printmedien oder im Internet es nicht immer möglich sein wird, Ihre Daten zu entfernen. 

(6) Widerspruchsrecht. Gemäß Art. 21 DSGVO können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen ganz oder teilweise widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) verarbeiten. Wir werden daraufhin die Interessenlage erneut prüfen und die Verarbeitung Ihrer Daten ggf. einstellen. Unter Umständen können wir einige Leistungen dann nicht mehr erbringen

(7) Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsicht. Sie haben zudem gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, eine Verarbeitung verstößt gegen geltendes Recht.

11. Nutzung der SalesViewer®-Technologie

Auf dieser Webseite werden mit der SalesViewer®-Technologie der SalesViewer® GmbH auf Grundlage berechtigter Interessen des Webseitenbetreibers (Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO) Daten zu Marketing-, Marktforschungs- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Hierzu wird ein javascript-basierter Code eingesetzt, der zur Erhebung unternehmensbezogener Daten und der entsprechenden Nutzung dient. Die mit dieser Technologie erhobenen Daten werden über eine nicht rückrechenbare Einwegfunktion (sog. Hashing) verschlüsselt. Die Daten werden unmittelbar pseudonymisiert und nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren.

Die im Rahmen von Salesviewer gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden, indem Sie bitte diesen Link https://www.salesviewer.com/opt-out anklicken, um die Erfassung durch SalesViewer® innerhalb dieser Webseite zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-out-Cookie für diese Webseite auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut anklicken.

 

 

Stand: 24.03.2022