Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Vetter ist Vorreiter beim optimierten RABS-Konzept

Vetter ist Vorreiter beim optimierten RABS-Konzept

Vetter verfolgt nachhaltig das Ziel, seinen Kunden stets verlässliche und reproduzierbare aseptische Prozesse zu bieten – und das mit Produktionsmethoden, die wirtschaftlich sinnvoll sind. Sowohl bei Aktivitäten zur Weiterentwicklung der Produktionsanlagen als auch bei der Einführung neuer Produktionskonzepte wägt das Unternehmen sorgfältig ab zwischen Einzelanforderungen individueller Kundenprodukte auf der einen Seite, und behördlichen sowie wirtschaftlichen Vorgaben auf der anderen Seite.

Vetter hat jahrzehntelange Erfahrung mit RABS-Technologie und hat darauf aufbauend das optimierte RABS-Konzept entwickelt. Die Einbindung einer täglichen, vollautomatisch ablaufenden Dekontamination erlaubt es nun, eine 6-log-Sporendekontamination innerhalb eines für heutige Standards einzigartig schnellen Dreistundenzyklus durchzuführen. Die kürzere Standzeit erhöht sowohl die Kapazitätsauslastung als auch folglich die Gesamtanlageneffektivität (OEE). Das optimierte RABS-Konzept wurde zunächst in einem Reinraum am Vetter-Standort Ravensburg Schützenstraße eingeführt. Aufgrund der positiven Ergebnisse werden in den nächsten Jahren sukzessive alle Reinräumen bei Vetter dahingehend ausgestattet.