Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Vorteile vorgefüllter Spritzen in der Klinikphase

Vorteile vorgefüllter Spritzen in der Klinikphase

Für viele neue Arzneimittel sind vorgefüllte Spritzen der Weg der Zukunft. In den nächsten Jahren wird der Markt für diese Systeme im Vergleich zum Vial weiter wachsen.

Faktoren wie Patientenbedürfnisse und technologische Fortschritte unterstützen diesen Trend. So suchen Arzneimittelhersteller angesichts eines intensiver werdenden Wettbewerbs und immer schwieriger zu füllenden Entwicklungspipelines nach neuen Wegen, um im Markt bestehen zu können. Die Behörden verlangen gleichzeitig noch mehr Sicherheit und höhere Qualität für Injektionspräparate. Hinzu kommt die Entwicklung hin zur Selbstmedikation, die einfach zu handhabende Systeme erfordert.

Vorteile vorgefüllter Spritzen in Klink- und Marktphase

In den klinischen Phasen erhöhen vorgefüllte Spritzen durch ihre Anwenderfreundlichkeit die Attraktivität der Durchführung klinischer Studien für Gesundheitseinrichtungen. Zudem verringern sie durch eine präzise Einmaldosierung Wirkstoffverluste und schaffen gleichzeitig mehr Sicherheit für Patienten und Klinikpersonal.

In der kommerziellen Fertigung erfüllen vorgefüllte Spritzen in großem Maße die präzisen Dosierungsanforderungen, die komplexe Wirkstoffe von heute stellen. Gerade auf lange Sicht schaffen sie dadurch einen Vorteil, da sie durch eine geringere Überfüllung im Vergleich zu Vials den Verlust von wertvollem Wirkstoff senken. Durch ihre einfache Handhabung unterstützen sie zudem im Speziellen Anwender im Homecare-Bereich dabei, Medikamente wie verordnet einzunehmen.

Der Trend bei innovativen Medikamenten geht deutlich in Richtung vorgefüllte Injektionssysteme. Trotzdem findet die frühe Entwicklung aufgrund vieler nachvollziehbarer Gründe meist noch in Vial-Systemen statt. Dafür sprechen etwa die Vertrautheit vieler Arzneimittelhersteller mit Vials, die umfassende Expertise mit ihren Systemanforderungen sowie ihre geringere Komplexität. Sie sind deshalb beispielsweise für Dosierungsstudien ein sinnvoller Weg. Gerade für die risikoreichen frühen Phasen bieten sie zudem aufgrund einfacher Prozesse Kostenvorteile. Zudem können sie der schnellste Weg in den Markt sein, was besonders für jene Medikamente ein wichtiger Faktor ist, die bisher unerfüllte therapeutische Ziele adressieren.

Wer seine Medikamente jedoch letztlich in vorgefüllten Spritzen auf den Markt bringen möchte, sollte diese Systeme früher in den Entwicklungsprozess einbinden. Dadurch ergeben sich zwei entscheidende Vorteile:

  • Die frühere Entwicklung von Spritzen kann, im Vergleich zur aufeinanderfolgenden Entwicklung von Vial und Spritze, die Zeit deutlich verkürzen – bis zu 18 Monate lassen sich für den Marktstart einsparen
  • Durch die Produktdifferenzierung <Spritze> können Arzneimittelhersteller sich besser auf verändernde Märkte einstellen und sich Wettbewerbsvorteile in umkämpften Therapiegebieten schaffen

Vetter vereinfacht die klinische Entwicklung von Spritzen

Vetter ist einer der weltweit führenden Pharmadienstleister für die Entwicklung und Abfüllung von Injektionssystemen. Wir verfügen über das Wissen, die Erfahrung und die Technologien, um Sie unterstützen zu können, Ihre Wirkstoffentwicklung in einer Spritze zu beschleunigen und zu erleichtern.

  • Umfassendes Know-how im Umgang mit komplexen Wirkstoffen wie monoklonalen Antikörpern, Peptiden, Interferonen und Impfstoffen
  • Entwicklungsspezialisten, die Herausforderungen und Vorgehensweisen der frühen Arzneimittelentwicklung kennen. Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um einen robusten Entwicklungsprozess zu schaffen, der die spezifischen Anforderungen Ihres individuellen Wirkstoffs erfüllt. Um einen reibungslosen Transfer zu Phase III und in die kommerzielle Fertigung zu ermöglichen, spiegeln wir bereits in der klinischen Entwicklung die entsprechenden Produktionsprozesse.
  • Vetter bietet in seinen deutschen und US-amerikanischen Standorten hochmoderne Linien für die klinische cGMP-Abfüllung von Spritzen.
  • Vetters US-Standort in Chicago ist ausschließlich auf die Unterstützung in der Wirkstoffentwicklung ausgerichtet und verfügt unter anderem über Equipment zur automatischen Abfüllung von Spritzen.

Mit unseren modular aufgebauten Angeboten für die klinische Entwicklung von Spritzen bieten wir die passenden Lösungen für Ihre Herausforderungen:
Das Vetter Standardpaket für die klinische Entwicklung von Spritzen umfasst alle Services für eine effiziente Entwicklung Ihres Medikaments in einer vorgefüllten Spritze bis hin zur Markteinführung. Mit diesem Paket können Sie Ihr Produkt entweder ausschließlich in einer Spritze auf den Markt bringen, oder auch zusätzlich zum Vial. Zum Service gehören die Beratung rund um das richtige Packmittel und zu regulatorischen Fragen sowie die Umsetzung analytischer Tätigkeiten, Laborarbeiten und technischer Lauf bis hin zur Stabilitätsabfüllung und der klinischen Herstellung. Das Vetter Startpaket für die klinische Entwicklung von Spritzen bietet Ihnen alle Services, um die notwendigen Machbarkeits-Daten für die Spritzenabfüllung Ihres Produkts zu erhalten – und das ohne das finanzielle Investment einer klinischen Abfüllung. Sie bekommen dadurch die Möglichkeit, Ihr Arzneimittel zu einem späteren Zeitpunkt schneller in ein vorgefülltes Injektionssystem zu überführen. Wir beraten Sie zu Packmitteln und regulatorischen Fragen und setzen erforderliche analytische Tätigkeiten um. Zudem übernehmen wir Machbarkeitstests für verschiedene Spritzenoptionen bis hin zum Entwicklungslauf, um wertvolle Stabilitätsdaten zu generieren.

Wir bei Vetter sind bereit, uns mit Ihnen gemeinsam auf den für Sie richtigen Weg zu machen. Sie können dabei auf unsere Erfahrung von mehr als 35 Jahren in der aseptischen Abfüllung vertrauen. Wir haben das Wissen, die Erfahrung und das Prozessverständnis, um Sie von der frühen Medikamentenentwicklung über die klinischen Studien bis hin zur kommerziellen Fertigung zu unterstützen.

Brochure

Development Service

Download / 371.9 KB

Flyer

Vetter Development Service Chicago

Download / 119.5 KB

Vetter offers aseptic syringe filling and packaging