Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Verantwortung übernehmen

Wir übernehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe: Für internationale Arzneimittelhersteller füllen wir Medikamente in Spritzen und andere Injektionssysteme ab. Sie werden zur Behandlung von Patienten auf der ganzen Welt eingesetzt. Ausgangs- und Endpunkt unserer Arbeit ist der Mensch. Dieses Selbstverständnis spiegelt sich im gesamten Unternehmen wider und ist in der Vetter EHS Politik niedergeschrieben. Wir wollen Mitarbeiter und Umwelt bestmöglich schützen. Die Grundlage dafür sind hohe Standards in den Bereichen Umwelt und Energienutzung (Environment, Energy), Gesundheit (Health) und Arbeitssicherheit (Safety). Deshalb setzen wir ein umfassendes EHS Management System um.

Unser Unternehmen setzt auf eine nachhaltige Entwicklung. Für uns bedeutet das die Verbindung von Ökonomie, Ökologie und Sozialem: nicht nur in unserer Unternehmensphilosophie, sondern in der täglichen Arbeit, in jedem Bereich und Prozess. Vetter hält alle einschlägigen gesetzlichen Vorgaben und behördlichen Anforderungen in den Bereichen Umwelt & Energienutzung, Gesundheit und Arbeitssicherheit ein. Neben Neuerungen in Entwicklung und Produktion gehören fortwährende Verbesserungen für die Erfüllung höchster Sicherheitsstandards zu unserem EHS Management. Ein weiterer Bereich ist die Umsetzung umfassender Arbeits-, Umweltschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen. Mit unserem unternehmensweiten EHS Management setzen wir ein umfangreiches Programm um: Es umfasst ergonomische Arbeitsbedingungen genauso wie möglichst umweltschonende und energieeffiziente Produktionsverfahren sowie das Recycling von Abfällen.

Unser Schwerpunkt im Bereich Arbeitssicherheit liegt auf der Vermeidung von Arbeitsunfällen. Mit unserem EHS Management richten wir alle technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen darauf aus. Zentrale Grundlage sind die Risikobewertung aller Tätigkeiten und Arbeitsbereiche sowie regelmäßige Arbeitsschutzbegehungen und Schulungen unserer Mitarbeiter. Für Arbeiten mit höherer Risikobewertung gibt es strikte Freigabeverfahren und für den Umgang mit Gefahrstoffen detaillierte Vorschriften und Arbeitsanweisungen.

Wir wollen für unsere Mitarbeiter ein gesundes Arbeitsumfeld bieten. Dafür richten wir im Rahmen unseres EHS Managements unter anderem ergonomische Arbeitsplätze ein. Darüber hinaus nutzen wir sichere Betriebsmittel und minimieren Gesundheitsrisiken. Ein wichtiger Bestandteil des EHS Managements sind auch regelmäßige Überprüfungen der Arbeitsbedingungen und Trainings für unsere Mitarbeiter.

Jeder Mitarbeiter ist im Rahmen unseres EHS Managements zu einem sparsamen Einsatz von Rohstoffen, Hilfsmaterialien und Energie angehalten. Dadurch können negative Auswirkungen auf die Umwelt gering gehalten und weiter verringert werden. Unsere technischen Einrichtungen sind auf dem neuesten Stand. Das erleichtert einen effizienten und sparsamen Einsatz von Rohstoffen und Energie. Unabhängige Untersuchungen bestätigen, dass wir so die Energieeinsparpotenziale nahezu vollständig ausschöpfen. Teile des anfallenden Abwassers setzen wir für weitere Prozessschritte wie beispielsweise zur Kühlung ein. Über Rückgewinnungssysteme können wir zudem Abwärme zur Klimatisierung nutzen. Durch gezielte Vorgaben bei der Beschaffung, Produkt-, Prozess und Standortentwicklung wollen wir die Verbesserung unserer Energieleistung weiter voranbringen und wo möglich und sinnvoll auf regenerative Energieträger zurückgreifen.

In regelmäßigen internen und externen Audits durch Sachversicherer, Kunden und Zertifizierer werden die Fortschritte unseres EHS Managements überprüft. Dabei ist Transparenz für uns selbstverständlich. Wir informieren deshalb nicht nur unsere Mitarbeiter sondern auch Anwohner, Partner und Kunden.

Unsere Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme wurden erfolgreich nach ISO 14001 bzw. BS OHSAS 18001 zertifiziert. Die Gültigkeit dieser Zertifizierungen wurde im Mai 2015 nach einem erfolgreichen Beobachtungsaudit um ein weiteres Jahr verlängert.

Die Zertifizierung gilt für alle deutschen Vetter-Standorte. Sie wurde durch die DQS GmbH, Mitglied des internationalen Zertifizierungsnetzwerks IQNet, vergeben. Grundlage dafür war ein umfassendes Audit, in dessen Rahmen unter anderem folgende Bereiche und Betriebsabläufe untersucht wurden:

  • Produktions-, Technik-, Labor- und Verwaltungsbereiche
  • Supply Chain Management
  • Packmittelentwicklung
  • Arbeitssicherheit
  • Notfallmanagement
  • Brandschutz
  • Abfallmanagement

Im Ergebnis lagen wir über den Resultaten vergleichbarer Audits bei anderen Unternehmen. Dies ist für uns Bestätigung dafür, dass sich unser langfristiger Einsatz für Umweltschutz, gesunde Arbeitsbedingungen, effiziente Ressourcenverwendung und innovative Recyclingprogramme auszahlt. Zugleich ist das Resultat Ansporn für uns, diesen Weg konsequent weiter zu gehen.

EHS Organigramm

EHS Organigramm

Vetter EHS Politik

Download / 201.4 KB

Vetter EHS Ziele

Download / 23.6 KB

Zertifikat für Arbeits- und Gesundheitsschutz BS OHSAS 18001

Download / 623.0 KB

Zertifikat für Umwelt-management ISO 14001

Download / 617.2 KB

Energy Management System

Download / 618.1 KB