Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies helfen uns dabei die Nutzung der Website und durch Webanalysen zu optimieren.

Mehr OK
Vetter History

Über uns

Geschichte

2018

Gewinner des Facility of the Year Award

Für sein Zentrum für Optische Kontrolle und Logistik erhält der Pharmadienstleister den renommiertesten Branchenpreis Facility of the Year Award (FOYA) in der Kategorie Facility of the Future. Die International Society for Pharmaceutical Engineering (ISPE) überzeugt dabei unter anderem die intelligente Kombination aus Standortdesign, State-of-the-Art-Technologien und innovativen Prozessen.

2017

Vetter eröffnet neues Büro in Südkorea

Die nun geschaffene Repräsentanz unterstreicht das Engagement des Unternehmens für seine in Südkorea tätigen Kunden. Das neue Büro ermöglicht dem Pharmadienstleister eine noch zielgerichtetere Unterstützung seiner lokal und global agierenden Kunden bei der Entwicklung, Herstellung und Verpackung parenteraler Medikamente.

2016

Neues Multifunktionsgebäude für Development Service und IT

Die steigende Kundennachfrage nach Unterstützung im Bereich der Medikamentenentwicklung und der Bedarf an weiterentwickelten IT-Systemen vor dem Hintergrund der Digitalisierung führt zur Expansion am Ravensburger Standort Schützenstraße.

2015

Vor Ort-Präsenz in Japan, Tokio

Im Oktober 2015 hat Vetter eine Vertriebsniederlassung in Tokio eröffnet. Das neue Büro in Japan unterstreicht die Wichtigkeit des Landes für die Geschäftstätigkeiten von Vetter. Japan ist weltweit der zweitgrößte Pharma-Einzelmarkt und Hauptsitz führender internationaler Pharma-Unternehmen mit vielversprechenden Produkten in der Entwicklungsphase. Die Schaffung einer Vor Ort-Präsenz festigt bestehende Kundenbeziehungen und fördert das Neugeschäft.

2014

Eröffnung Vertriebsbüro in Singapur

Im November 2014 hat Vetter ein Büro in Singapur eröffnet, um die Präsenz auf dem schnell wachsenden asiatischen Gesundheitsmarkt zu verstärken. Das neue Büro unterstützt den Ausbau der bestehenden asiatischen Kundenbasis sowie die Erschließung neuer, potentieller Märkte.

2013

Erster Produkttransfer von Skokie nach Ravensburg

In diesem Jahr erfolgt der erste von zahlreichen Produkttransfers von Amerika nach Deutschland zur Marktproduktion. Damit erbringt der Pharmadienstleister den Nachweis für sein Angebot der klinischen und kommerziellen Auftragsproduktion aus einer Hand.

2012

Standort Ravensburg Vetter West eröffnet

Im Mai 2012 nimmt Vetter das Zentrum für optische Kontrolle und Logistik in Betrieb. Mit dem Standort Ravensburg Vetter West bietet das Unternehmen noch höhere Qualitätsstandards sowie effizientere und sicherere Supply-Chain-Prozesse. Neben optimierten Abläufen nutzt der Standort eine Vielzahl regenerativer Energien wie Fotovoltaik und Biogas. Er ist somit in vielerlei Hinsicht eine Investition in die Zukunft.

2011

Eröffnung Produktionsstandort in Skokie

Im Illinois Science Technology Park in Skokie nimmt der erste US-Standort, eine Erweiterung der Vetter Development Services, seinen Betrieb auf. Mit der Expansion im Produktionsbereich baut das Unternehmen sein Angebot für die frühe klinische Entwicklung von Medikamenten aus. Ein Vorteil für nordamerikanische Kunden: Ab jetzt kann Vetter sie in den ersten Phasen direkt vor Ort durch die aseptische Abfüllung von Vials und Spritzen nach cGMP-Standard unterstützen.

2010

Umzug Vertriebszentrale nach Skokie

Im August 2010 verlegt Vetter den Nordamerika-Vertrieb von Yardley, Pennsylvania nach Chicago, Michigan. Das Unternehmen siedelt die Vertriebsniederlassung im Vorort Skokie an, wo der erste US-Standort für die frühe Entwicklung entsteht. Kurze Wege und ein schneller und direkter Austausch stärken die Partnerschaft mit den Kunden vor Ort.

2009

Vetter wächst weiter

Zum 1. April 2009 bündelt Vetter seine Vertriebs- und Vermarktungsaktivitäten in der Tochtergesellschaft Vetter Pharma International GmbH. Sie soll die Verbindung der Vetter Pharma-Fertigung in die internationalen Märkte weiter stärken. Im Herbst 2009 weiht Vetter den Gesamtstandort Ravensburg Vetter Süd inklusive der neuen Konfektionierungsanlage VSP feierlich ein.

2000

Neupositionierung als Full-Service-Provider

Vetter entwickelt sich zum Full-Service-Provider für seine Kunden aus aller Welt. Die Neuausrichtung beinhaltet den Aus- und Neubau von Standorten wie z. B. Ravensburg Vetter Süd (RVS) sowie Investitionen in modernste Technik und neueste Qualitätssicherungssysteme.

1990

Innovation und Automation

1990 ist das Jahr der Markteinführung der Vetter Lyo-Ject® Doppelkammer-Fertigspritze. Zwei Jahre später setzt Vetter erstmalig Roboter in der aseptischen Produktion ein und schafft damit einen hohen Qualitätsstandard bei der Herstellung von Injektionspräparaten. Ab 1996 wird die Vetter Lyo-Ject® Doppelkammerspritze in der neuen Produktionsstätte Langenargen vollautomatisch produziert.

1984

Die vorgefüllte Fertigspritze

Im Zuge der Internationalisierung des Unternehmens gründet Vetter die nordamerikanische Tochterfirma Vetter Pharma-Turm Inc.. 1984 erfolgt die internationale Vorstellung des Prototyps der Doppelkammer-Fertigspritze Vetter Lyo-Ject®.

1970

Der Einstieg in die aseptische Fertigung

Das Unternehmen beginnt die Einsiegelung in partikelreduzierten Räumen. Helmut Vetter entwickelt die Idee der vorgefüllten Fertigspritze, die Ende der 70er Jahre zum Schwerpunkt des Fertigungsprogramms wird.

1965

Innovative Verpackungsverfahren

In den 60er Jahren gewinnt die Qualität von Medikamentenverpackungen zunehmend an Bedeutung. Helmut Vetter baut die Lohneinsiegelung und Auftragsherstellung von Arzneimitteln aus.

1958

Unternehmer und Apothekenbesitzer

Helmut Vetter entwickelt das Magenmittel Ullus®, das bis in die USA exportiert wird. 1958 erwirbt er eine eigene Apotheke am Marienplatz in Ravensburg.

1945

Approbation als Apotheker

Senator h.c. Apotheker Helmut Vetter (1920 – 1999) gründet die „Chemisch-Pharmazeutische Laboratorium Ravensburg GmbH“, die neben dem Laborbetrieb eine Laborantenschule und die Herstellung von Arzneimitteln umfasst.