Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies helfen uns dabei die Nutzung der Website und durch Webanalysen zu optimieren.

Mehr OK

Ausbau des US-Standorts kurz vor Fertigstellung

16.04.2019 | Corporate

Erweiterung als Antwort auf gestiegene Kunden- und Produktanforderungen.

Zusätzliche Fläche für Gefriertruhen am Vetter US-Standort Skokie.
  • Konsequente Unternehmensstrategie trägt zur Stärkung der Marktposition bei
  • Erweiterungen aufgrund steigender Auftragsanzahl erforderlich
  • Nächste Ausbaustufe bereits in der letzten Planungsphase

Ravensburg, 16. April 2019 – Vetter, ein weltweit tätiger Pharmadienstleister für die klinische und kommerzielle Abfüllung und Verpackung von Injektionssystemen, hat heute bekannt gegeben, dass die Erweiterung seines US-amerikanischen Standorts in Skokie, Chicago, kurz vor dem Abschluss steht. Mit dem Ausbau seiner Produktionsstätte im Illinois Science & Technology Park reagiert Vetter auf steigende Kundennachfragen im Bereich der klinischen Entwicklung sowie komplexe Anforderungen neuerer Wirkstoffe wie zum Beispiel Peptide und Antikörper, die größtenteils gekühlt oder tiefgefroren gelagert werden müssen. Ebenfalls im Zuge der Erweiterung sind neue Büroräume mit insgesamt 45 Arbeitsplätzen, Konferenzräume sowie ein Archivraum entstanden. Aufgrund der steigenden Anzahl an Kundenprojekten baut der Pharmadienstleister in den kommenden Monaten eine zweite Schicht in der Optischen Kontrolle auf. Zudem ist eine zusätzliche Schicht in der Quality Oversight geplant. „Mit diesen Maßnahmen verfolgen wir einen konsequenten, strategischen Ansatz und sichern uns damit einen Vorsprung im Markt. Wir konzentrieren uns auf die wichtigen Servicebedürfnisse unserer Kunden während der Produktentwicklung: Schnelligkeit, Flexibilität, eine hohe Wirkstoffaus-beute und hohe Qualität“, erklärt Dr. Claus Feußner, Senior Vice President, Vetter Development Service.
 
Seit Inbetriebnahme im Jahr 2011 hat Vetter seinen US-Entwicklungsstandort stetig erweitert, um der steigenden Nachfragen gerecht zu werden. Erst 2016 wurde die Lagerkapazität um 150 Prozent auf 340 m2 erhöht. Mit den jüngsten Erweiterungen, von denen der Großteil voraussichtlich im April fertiggestellt wird, vergrößert sich die Lagerfläche auf insgesamt 630 m2. Zum neuen Lager gehören eine 230 m2 große Fläche für Gefriertruhen sowie ein 60m2 großer Kühlraum. Bereits in der letzten Planungsphase befindet sich eine zweite Erweiterung: Sie umfasst zusätzliche 140 m2 Lagerfläche für Raum- und Kühltemperatur sowie einen Gefriertruhenraum. „Nach Fertigstellung wird die verfügbare Lagerfläche mehr als doppelt so groß wie bisher sein. Diese umfangreiche Erweiterung der Kühl- und Gefrierräume zeigt die kontinuierliche Entwicklung unseres US-Standorts“, fasst Dr. Susanne Lemaine, Vice President Vetter Development Service Chicago zusammen.
 
 

Zurück