Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Presse
>
Vetter begrüßt Gouverneur von Illinois in Ravensburg

Vetter begrüßt Gouverneur von Illinois in Ravensburg

Bruce Rauner informiert sich mit Wirtschaftsdelegation über globale Fertigungskapazitäten des Pharmadienstleisters

  • US-Delegation besichtigt Produktions- und Logistikstandorte 
  • Lagebericht zu bestehenden und geplanten Produktionskapazitäten 
  • Gouverneur beeindruckt von Qualität und kontinuierlichem organischen Wachstum 

Ravensburg, 17. April 2018: Vetter, ein global führender Anbieter im Bereich vorgefüllter Injektionssysteme, empfing heute in Ravensburg Bruce Rauner, den Gouverneur des US-Bundesstaats Illinois. Begleitet wurde er von einer rund 20-köpfigen Delegation aus hochrangigen Landes- und Bezirksvertretern sowie wirtschaftlichen Organisationen. Die Abordnung tauschte sich mit Managementvertretern des Pharmadienstleisters über globale und lokale Wirtschaftsthemen sowie über aktuelle Entwicklungen in Produktion und Handel aus. Abgerundet wurde der Besuch durch die Besichtigung einer aseptischen Fertigungsstätte des Unternehmens sowie des Zentrums für Optische Kontrolle und Logistik.

„Wir haben heute einen sehr interessanten Einblick in ein Hightech-Unternehmen für pharmazeutische Produktion erhalten“, sagte Gouverneur Rauner. „Darüber hinaus haben wir viel über die Geschichte des Unternehmens, sein wirtschaftliches Wachstum sowie sein Engagement in und um Ravensburg erfahren. Wir sind sehr froh darüber, dass dieses nachhaltige Unternehmen auch mit einem Standort in Skokie nahe Chicago vertreten ist. Selbstverständlich wird der Bundesstaat Illinois Vetter auch in Zukunft bestmöglich unterstützen“, so der Gouverneur weiter. 

„Der Besuch des Gouverneurs von Illinois ist für unser Unternehmen eine besondere Ehre, der gleichzeitig unsere erfolgreiche Arbeit und unseren wichtigen Beitrag für die amerikanische Gesundheitsindustrie bestätigt“, so Udo J. Vetter, Beiratsvorsitzender des Unternehmens und Mitglied der Inhaberfamilie. Peter Sölkner, einer der drei Vetter Geschäftsführer, äußerte: „Das Treffen war eine gute Gelegenheit für einen regen Austausch über die aktuelle Wirtschaftslage, was nicht zuletzt im Hinblick auf zukünftige Aktivitäten wichtig ist.“

Im Rahmen des Treffens berichtete Vetter auch über seine im Jahr 2011 in Betrieb genommene Entwicklungsstätte in Skokie. Der rund 3.500 Quadratmeter große Standort im Illinois Science + Technology Park wird aktuell erneut um rund 1.200 Quadratmeter für Lager- und Büroflächen erweitert. Mit dem Ausbau reagiert der Pharmadienstleister auf die weiter steigende Nachfrage seiner Kunden und immer mehr Aufträge innerhalb der frühen klinischen Phasen bei Entwicklungsprojekten.  

Darüber hinaus informierte das Unternehmen über mögliche Pläne für sein Grundstück in Des Plaines. Vor dem Hintergrund seines One-Stop-Shop-Ansatzes erwarb der Pharmadienstleister das rund 100.000 Quadratmeter große Grundstück im letzten Jahr. Nach entsprechenden Kundenvereinbarungen soll dadurch ein schneller Projektstart ermöglicht werden. Erste Modernisierungsarbeiten an einem Bestandsgebäude sind bereits erfolgt. So konnten die amerikanischen Vetter Mitarbeiter aus den Bereichen Key Account Management, Human Resources und Recht kürzlich am neuen Standort einziehen.