Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

News
>
News l Vetter stellt neues Multifunktionsgebäude für Development Service und IT fertig

News l Vetter stellt neues Multifunktionsgebäude für Development Service und IT fertig

Positive Geschäftsentwicklung und Wachstum des Unternehmens setzt sich in 2015 fort

Vetter hat im geplanten Zeitrahmen von knapp zwei Jahren ein neues Multifunktionsgebäude am Standort Schützenstraße errichtet. Der Bau des Gebäudes erfolgte aufgrund der steigenden Kundennachfrage nach Unterstützung im Bereich der Medikamentenentwicklung und aufgrund des Bedarfs an weiterentwickelten Informationstechnologie-Systemen, um sich frühzeitig auf künftige Anforderungen von Kunden- und Behördenseite vorzubereiten. Die Investition im Wert von rund 29 Millionen Euro ist Bestandteil des im September 2015 verkündeten 300-Millionen-Investitionspaketes zur Weiterentwicklung und zum Ausbau der Fertigungskapazitäten des Unternehmens. 

Vetter unterstützt unter anderem zahlreiche der weltweit führenden Pharma- und Biotech-Unternehmen von der frühen Medikamentenentwicklung bis hin zur kommerziellen Fertigung und Endverpackung ihrer Medikamente. Die sowohl seitens großer als auch kleiner Kunden kontinuierlich steigende Nachfrage nach Leistungen im Bereich des Development Service, sowie der Bedarf zukunftsorientierter IT-Systeme zum Schutz sämtlicher Kundendaten führten zum Bau des 8.500 m2 großen sechsstöckigen Gebäudes. Es enthält sowohl non-cGMP Labore für verschiedene Entwicklungsarbeiten als auch Labore für mikrobiologische Analysen sowie Büro-Arbeitsplätze für den Vetter Development Service und den IT-Bereich des Unternehmens. Herzstück des Gebäudes ist ein hochsicheres Rechenzentrum mit einer Sicherheitszelle, die Technik und Daten im Ernstfall bestmöglich vor äußeren Einflüssen schützt.

„Mit der Installation zukunftsweisender IT-Systeme unterstützen wir frühzeitig den Anspruch vieler Kunden nach erhöhter Vernetzung mit ihren Herstellpartnern. Daten effizient und vor allem sicher auszutauschen und zu speichern gewinnt in der Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern zunehmend an Bedeutung“, sagt Oliver Albrecht, Geschäftsführer von Vetter. „Unser neues Gebäude zeigt einmal mehr, dass wir gut für die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen der Branche aufgestellt sind.“ Sein Geschäftsführungs-Kollege Thomas Otto ergänzt: „Das Multifunktionsgebäude ermöglicht uns, die steigende Nachfrage unserer Kunden nach Unterstützung bei ihrer Medikamentenentwicklung besser zu bedienen. Die gegenwärtigen Investitionen sowohl in den Development Service als auch in unser IT-System reflektieren zwei der Schlüsselbereiche unserer Ausrichtung als innovativer Entwicklungs- und Herstellpartner im Injektabiliabereich.“

Anhaltend positive Unternehmensentwicklung

Die kundenseitig weiterhin steigende Nachfrage im Bereich klinischer Entwicklung, kommerzieller Fertigung sowie Endverpackung führte 2015 erneut zu einem wirtschaftlich sehr erfolgreichen Jahr für Vetter. Der Pharmadienstleister konnte seinen Umsatz um rund 10 Prozent steigern. Das Unternehmen beschäftigt derzeit ca. 3.600 Mitarbeiter an seinen deutschen, amerikanischen und asiatischen Standorten.

Das vergangene Jahr war für Vetter erneut sehr ereignisreich. Insgesamt neun Medikamenten-zulassungen seiner Auftraggeber, u.a. für den nordamerikanischen, europäischen und japanischen Markt, wurden erfolgreich unterstützt. Im dritten Quartal eröffnete Vetter eine neue Niederlassung in Tokio (Japan), welche das 2014 in Singapur eröffnete Vertriebsbüro mit Drehscheibenfunktion für Asien verstärkt. Einige Wochen zuvor führte das Unternehmen Vetter-Ject® im Markt ein. Dabei handelt es sich um ein neues Verschlusssystem für vorgefüllte Spritzen, welches sich besonders für hochsensible, beispielsweise biologische Wirkstoffe eignet.

Vetters neues Multifunktionsgebäude
Zurück zum Newsroom