Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

News
>
News l Vetter bleibt nachhaltig mit Brief und Siegel

News l Vetter bleibt nachhaltig mit Brief und Siegel

International anerkannte Zertifikate für Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Energiemanagement des Unternehmens werden verlängert

Vetter ist nicht nur ein führender Dienstleister für Pharma- und Biotech-Firmen auf der ganzen Welt, sondern gleichzeitig einer der größten Arbeitgeber in Oberschwaben. Diese Verantwortung nimmt das Unternehmen sehr ernst, zum Beispiel in Form eines firmenweiten Programms für Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Energiemanagement. Dazu zählen die Einhaltung der betreffenden Gesetze und umweltschonende Produktionsverfahren genauso wie vielfältige, auch freiwillige Aktivitäten von Mitarbeitern. Die seit 2011 bzw. 2014 bestehenden Zertifizierungen für das Unternehmensprogramm wurden jetzt um ein weiteres Jahr verlängert.

Basis dafür war ein Mitte Mai an zahlreichen Vetter-Standorten in Ravensburg durchgeführtes sogenanntes Beobachtungsaudit. Der Pharmadienstleister erhielt erneut die Bescheinigung für die Einhaltung der Umweltschutznormen (ISO 14001) und Arbeits-/Gesundheitsschutznormen (BS OHSAS 18001) sowie für sein Energiemanagementsystem (ISO 50001). Im gesamten Unternehmen setzt Vetter zahlreiche, aufeinander abgestimmte Maßnahmen in allen drei Bereichen um. Dazu zählen beispielsweise neben der Einsparung von Energie und Rohstoffen auch Gesundheits- und Vorsorgeangebote für Mitarbeiter sowie die Verringerung von Gefahrenpotentialen bei verwendeten Betriebsstoffen.

„Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz sowie Energiemanagement sind zentrale Pfeiler der Vetter-Politik und verpflichtend für alle Mitarbeiter“, erklärt Geschäftsführer Thomas Otto. „Allen Fachbereichen wurde bei der Re-Auditierung ein hohes Bewusstsein auf den drei Gebieten bescheinigt“. Das externe Auditteam lobte besonders die im Branchenvergleich konstant niedrigen Unfallzahlen – bei steigenden Mitarbeiterzahlen und Produktionskapazitäten – sowie den Aufbau eines Energiemess-Systems an allen Standorten.

Henryk Badack, der das unternehmensweite Programm verantwortet, ergänzt: „Seit Jahren hält Vetter kontinuierlich die Standards im Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz hoch. Darauf sind wir sehr stolz. Die Empfehlungen der externen Auditoren zur Weiterentwicklung spornen uns an, das Programm ständig zu verbessern und auszubauen.“

Zurück zum Newsroom