Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Erfahrungsbericht


Dominik Kühny
Dominik Kühny Ehemaliger Auszubildender zum Informatikkaufmann

Endlich bin ich da, wo ich hingehöre.

„Es hat eine Weile gedauert, bis ich meinen Traumjob gefunden habe. Zum Glück lernte ich durch einen Ferienjob Vetter kennen. Da stimmte plötzlich alles: die zukunftssichere Branche, die persönlichen Karriereperspektiven und das kollegiale Umfeld.

„Es hat eine Weile gedauert, bis ich meinen Traumjob gefunden habe. Zuerst absolvierte ich eine Ausbildung zum Schreiner. Anschließend begann ich mit einem Studium zur Holztechnik und wechselte dann zur Wirtschaftsinformatik. Bei beiden Studiengängen wurde mir schnell klar: das ist einfach nicht das Richtige für mich. Zum Glück lernte ich durch einen Ferienjob Vetter kennen. Da stimmte plötzlich alles: die zukunftssichere Branche, die persönlichen Karriereperspektiven und das kollegiale Umfeld. Mittlerweile bin ich Informatikkaufmann und arbeite in der IT-Abteilung. Täglich darf ich neue spannende und teils auch knifflige IT-Aufgaben in Angriff nehmen. Gleichzeitig kann ich mein organisatorisches Talent ausleben – zum Beispiel wenn ich externe Dienstleister koordiniere. Was ich noch erwähnen möchte: In meiner Ausbildung fühlte ich mich immer ernst genommen und hatte die Möglichkeit mich auch persönlich weiterzuentwickeln.“