Vetter Erfahrungsbericht

Beruflich neu orientiert und happy!

Julia Feldhaus, ehemalige Auszubildende zur Pharmakantin

„Wie wird aus einer Pädagogin eine Pharmakantin? Irgendwann habe ich gemerkt, dass meine Hauptinteressen auf der Strecke geblieben sind. Bio und Chemie – das waren mal meine Leistungsfächer. Dieses Faible wollte ich nicht im Sammeln von Blättern und Insekten ausleben. Da blieb nur eins: umsatteln. Eine Ausbildung bei Vetter, einem großen Arbeitgeber – das war mein Traum.

Und der Traum ist Wirklichkeit geworden. Was ich jetzt tue, inspiriert mich täglich aufs Neue: Lösungen ansetzen, Rohstoffe auswiegen, physikalische Größen messen – das ist die Welt, in der ich mich zuhause fühle. Meine Karriere möchte ich unbedingt bei Vetter fortsetzen. Auch weil ich mich in meinem Kollegenkreis wohlfühle. Wer das liest, noch die Schulbank drückt und sich für Technik und Naturwissenschaft interessiert, dem rate ich: Informiert und bewerbt euch!“

Hier geht´s zu allen Erfahrungsberichten für Schüler